Erinnerung

Zufällig fand ich heute zwei Dokumente von vor 20 Jahren.

Eine Übernachtungsstation auf dem Weg  ans Mittelmeer.

hotel89

Die Postkarten-Ansicht eines Hotels und die Rechnung.

Nach 12 Stunden auf der Autobahn haben wir nach langem Suchen vollkommen erschöpft ein letztes freies Zimmer gefunden. Alle Franzosen waren mit uns gleichzeitig unterwegs und alle Hotels im Bereich der Autoroute du Soleil waren belegt.

Nachdem wir uns ein wenig erholt hatten, stellten wir fest, dass direkt vor unserem Fenster die RN7 vorbeiführte. Gleich dahinter rauschte der Eisenbahnverkehr. Anschließend die Rhone und darüber eine Autobahnbrücke.

Unser Zimmer hatte natürlich keine Klimaanlage (1989), aber offene Fenster waren bei 35 Grad wegen des Verkehrslärms nicht möglich.

Bad und Toilette waren über den Flur, aber im Zimmer war ein Bidet.

Zum Früstück gab es nur noch ein Croaissant, dass meine Frau mir freundlicherweise überlies. Es war in der Mikrowelle heiß gemacht und zäh wie Gummi.

Das Ganze gab es dann für 210 ff, was etwa 70 DM waren.

An so etwas erinnert man sich auch noch nach 20 Jahren, viele „normale“ Übernachtungen sind lange vergessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: