Lob an die Bundesbahn, bzw. an eine der Schaltertanten

Wir verabreden uns zu einer Bahnfahrt, wollen das Niedersachsenticket nutzen.
Als ich ankomme, ist der Mitfahrer nicht zu sehen. Ich nehme das Wagnis und Abenteuer auf mich, am Automaten das Ticket zu kaufen. Unerwarteterweise gelingt das auch auf Anhieb.
Ich warte immer noch auf den Mitfahrer.
Gut 8 Minuten, bevor der Zug fährt, erscheint er. Er ist durch einen anderen Eingang gekommen, den, den wir sonst nicht nehmen, und hat ein Ticket gezogen.
Jetzt haben wir also zwei davon.
Watt nu??
Ich jage zum Infoschalter, der ist natürlich nicht besetzt.
Am Kartenschalter steht eine Schlange von Wartenden.
Ich springe bis nach vorne, bitte die Wartenden um Entschuldigung und rufe zum Schalter mein Problem mit dem Hinweis, das mein Zug in 5 Minuten abfährt.
Und jetzt passiert das Unfassbare: die Dame am Schalter streckt den Arm in meine Richtung. Ich überreiche die überzählige Fahrkarte. Ein kurzer Blick darauf und sie greift hinter sich. Zählt Geld ab und überreicht es mir, ohne Antrag oder sonstigem Formular. Danke, Danke, Danke.
Den Zug haben wir auch noch erreicht.

Advertisements

2 Antworten to “Lob an die Bundesbahn, bzw. an eine der Schaltertanten”

  1. F Says:

    du lügst doch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: