Die Spekulation (reine Spekulation von mir)

Er steht vor mir in der Schlange an der Kasse.

Anstatt des Einkaufswagens aus Drahtgitter zieht er einen Bollerwagen hinter sich her.
Hoch vollgepackt mit Sechserpacks 1,5-Liter-Mineralwasserflaschen.
Mit der linken Hand wuchtet er einen dieser Sixpacks auf den Tresen.
Nach dem Scannen rakt er das Ding wieder auf seinen Bollerwagen.
Jetzt fingert er mit der linken Hand seine Geldbörse aus der rechten Hosentasche.
Einhändig grabbelt er die Scheine und das Kleingeld über den Ladetisch.
Restgeld wieder rein und hinter dem Rücken in die rechte Hosentasche zurück.
Sehr gelenkig dabei.

Alles mit der linken Hand.

Nein, er ist nicht amputiert oder so.
Mit dem rechten Arm hält er ein Kleinkind auf seiner rechten Hüfte,
das hat sein rechtes Bein über den Bauch seines Vaters gelegt,
der tief ausladend aussieht, als hätte er schon die Senkwehen.

Er spekuliert sicher schon auf die nächsten 14 Monate Elterngeld.

Advertisements

2 Antworten to “Die Spekulation (reine Spekulation von mir)”

  1. Britta Says:

    Mittwochs stehst du doch gar nicht vorm Bioladen.
    Also wegen des Bollerwagens.

    • suboptimal Says:

      war auch nicht der Bio-Laden. Als ich vor dem Bio-Laden parkte, habe ich ein in 40 Jahren nicht gesehenes Stück der Stadt gefunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: