Archive for März 2012

NFN

28/03/2012

Es gibt nur einen wichtigen Kontakt, den ich nur telefonisch oder per Fax erreichen kann. Internet und damit Mail ist nicht.
Telefonisch ist auch nicht so gut und darum mach ich meine Bestellung per Fax.
Fax ist auch nicht so prall, weil, ich habe kein Faxgerät und faxe per PC.

Nachdem ich vor einem halben Jahr meinen Tower-PC gegen ein Notebook getauscht habe, habe ich auch kein Modem mehr.

Bei web.de lauern noch ein paar web-Cent aus alten Tagen auf Verbrauch und über web.de kann man auch pdf als Fax verschicken.
Als die Cent alle sind, fällt mein Blick auf ein altes, seit Jahren ausgemustertes Notebook, das noch ein Modem hat. Schnell angestöpselt und ein Telefonkabel gesucht und gefunden.
Faxen geht also wieder, prima.

Zwei Monate später wird es wieder mal gebraucht, aber es funktioniert nicht. Wohl Problem mit Windows. Die Windows-Komponente für Fax deinstalliert und wieder mit der CD rauf, rumgestöpselt und geht wieder.

Beim nächsten Versuch ist wieder nix. So ein Mist. Bei web.de das Guthaben aufgeladen und über web.de gefaxt. Das alte Notebook ist dazu wohl nicht mehr zu gebrauchen.

Ein paar Tage später lacht mich die Telefondose an.
NFN. Nicht Fernsprech, Fernsprech, Nicht Fernsprech

Ich habe immer die linke N-Dose genommen. Oder nicht? Mal probieren.
Notebook angestöpselt, linke N, nix passiert. Bei F krieg ich den Stecker nicht rein, rechte N und piep,piep,piep, kommt ein Freizeichen.

So ein Schwachsinn.

Was mach ich jetzt wieder mit meinem neuen Guthaben an web-Cent bei web.de??

Sonderung oder Vermessung / es wiehert der Amtsschimmel

22/03/2012

Ein Gartenstück soll übertragen werden. Dazu muss eine Grenze gezogen werden.

Einfach einen Strich auf den Karten im Kataster zu machen wäre zu einfach.

Also muss neu vermessen werden, eine 7 m lange Linie kostet dann so viel wie ein Urlaub für zwei.

Bei der Ankündigung des Messtermins wurde für die Unterschrift der Anerkennung der neuen Grenze auch noch eine Vollmacht dazugelegt, falls der Auftraggeber nicht persönlich anwesend sein kann.

Die Vermesser erscheinen pünktlich. Als ich frage, wann unterschrieben werden kann, erfahre ich, das Grenzpunktverhandlungen nur von Beamten unterschrieben werden können und sie seien keine. Kommt später alles schriftlich.

Dann geht es ans Vermessen, denke ich.

Früher, also bis vor einigen Jahren wurden solche Grenzen durch „Sonderung“ ermittelt. Strich und fertig.

Heute wird bei mir alles Versäumte nachgeholt. Im gesamten Viertel werden die Gärten umgegraben, um Grenzsteine aus dem 30-jährigen Krieg zu finden.




Wegen der Bebauung ist es nicht möglich, per GPS genaue Messpunkte zu ermitteln.

Jetzt wird festgestellt, wer hier überall seine Häuser und Garagen falsch gesetzt hat.

Weil ich dann der Auslöser war, werde ich sicher ein Jahr lang nicht gegrüßt.

Nur eines habe ich schon nachgefragt: es bleibt beim alten Preis, auch wenn die hier noch zwei Wochen graben und messen.

Der Wetterbericht

14/03/2012

Die seit einigen Tagen angekündigte Wetteränderung und der damit einhergehende Anstieg der Temperaturen auf mittlere zweistellige Grade verschiebt sich mit jedem Tag um einen weiteren Tag nach hinten.

Wenn das so weiter geht, werden wir den Sommer über bis Weihnachten das gleiche Wetter haben wie jetzt.

Vielleicht vergisst man auch einfach nach ein paar Tagen die Ankündigung und macht mit einer neuen, anderen und genau so falschen Vorhersage weiter.